Wichtige Informationen - bitte zuerst Lesen

Favoriten: PTManiac, Querlenker, bigbear, Ravensburger

Wichtige Informationen - bitte zuerst Lesen

Beitragvon Blacklist » 28. Dez 2010 17:30

Hallo Gast / Dodge- oder allgemein US-Car Kaufinteressierter,

in diesem Unterforum das auch für Gäste lesbar ist, möchten wir einige Hinweise und Warnungen zum Gebrauchtwagenkauf geben. Oft wird -insbesondere bei US-Cars- nicht genügend hingeschaut. Zu leicht lässt man sich vom "grossen Auto" , oder vom "tollen V8-Sound" beeindrucken, und der gesunde Menschenverstand wird ausgeschaltet.
Gerade im Us-Car Bereich (und leider auch extrem bei US-PickUp´s) ist jedoch sehr viel Schrott auf dem Markt, mit dem insbesondere Unerfahrene über den Tisch gezogen werden. Teilweise kann man schon von gewerbsmässigem Betrug sprechen. Dabei ist es gerade bei US-Cars sehr einfach etwas über die Historie des Fahrzeuges zu erfahren, nämlich über den sogenannten "CarFax" oder "Autocheck" Report. Dort sind tatsächliche Erstzulassung, Ummeldungen, Unfälle, Kilometerstände und vieles mehr über das jeweilige Fahrzeug verzeichnet, und von jedem einsehbar. Dieser Report ist das Mindeste was bei einem US-Car Kauf geprüft werden MUSS , zusätzlich ist natürlich auch alles andere zu überprüfen was man bei einem anderen Gebrauchtwagen auch prüfen sollte. Bei den in den nachfolgenden Beiträgen gelisteten Fahrzeugen (solche die uns als besonders negativ aufgefallen sind), kann man jeweils die entsprechenden Reporte einsehen. Und man erkennt zB die Abweichungen zum tatsächlichen KIlometerstand.

Die wichtigsten Tips zusammengefasst:

-Als allererstes den Verkäufer nach der Fahrgestellnummer fragen. Wird dies verweigert, zerredet, etc. - sofort Finger weg!

-Carfax oder Autocheck Report anfordern! (für registrierte auch hier im Forum), oder bei http://www.carfax.eu. Damit die tatsächliche Laufleistung sowie auf Vorschäden prüfen

-Immer eine neutrale Person zum Kauf mitnehmen, niemals unter Druck oder sofort kaufen

-Niemals "Vermittlungsverträge" aus dem Ausland unterschreiben, oder "Im Kundenauftrag" kaufen, wenn dieser Kundenauftrag nicht schlüssig und nachweisbar offengelegt wird

-Bei jeglichen weiteren Zweifeln - einen Sachverständigen einschalten


Wichtiger rechtlicher Hinweis - Auch wenn hier ein Fahrzeug aufgeführt ist, bedeutet dies NICHT zwangsläufig, das ein vorsätzlicher Betrug vorliegt, oder der Verkäufer tatsächlich von den ggf. falschen Angaben wusste. Insbesondere Privatverkäufer sind oft selbst betrogen worden. Im Zweifel gilt die Unschuldsvermutung, die hier aufgeführten Daten sind zudem reine Tatsachen die auch von anderer Stelle jederzeit öffentlich Zugänglich sind.
Blacklist
 
Themenstarter
 

Zurück zu Wichtige Infos für Interessenten / Blacklist



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder