Ram und die Straßen in Süditalien

Allgemeines - nur für Trucks, Dodge RAM, SRT-10
Forumsregeln
Technikfragen bitte nur im entsprechenden Technikforum!
Abonnenten: Dodgeinator, HansDell

Re: Ram und die Straßen in Süditalien

Beitragvon Töm » 28. Jul 2016 08:16

ONE4TV hat geschrieben:Mach dir lieber Gedanken, wie du an den Mautstellen bezahlen willst - bei den Automaten sind die Schlitze für die LKW zu hoch und für die PKW zu niedrig... :oops:



Das Problem kenn ich auch. Such mir immer die Durchfahrt wo man Bar bezahlen kann.
Habe es selber erlebt. Den Wohnmobilfahrer vor mir ist wohl die EC-Karte runtergefallen und hat vor lauter Panik die Türe aufgerissen. :oops: :oops: ging nur nicht.
Gruß
Andi
Benutzeravatar
Töm
SingleCab
SingleCab
 
6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 49
Beiträge: 50
Bilder: 0
Registriert: 17.02.2011
Letzter Besuch: Gestern 13:04
Wohnort: Gaden

Re: Ram und die Straßen in Süditalien

Beitragvon ramsport » 28. Jul 2016 09:25

Hi,

sind im Frühjahr mit dem Ram um den Gardasee rumgekurvt und gibt einige Nebenstrassen die man imho tunlichst meiden sollte, da hilft auch keine Verständigung mit dem Gegenverkehr mehr...das Teil ist einfach zu breit und zu lang für. Und die (in meinem Falle schlechte) Naviführung macht das Ganze einem auch nicht einfacher :roll:
Mautstellen sind nicht so das Problem wenn man die Luftfederung hat, die 5 cm weniger machen schon einen Unterschied, ansonsten wird das in der Tat ein recht unangenehmes Manöver...

Gruß,
Ronald
2014er Ram 1500 5,7l Hemi, Sport, Crew Cab
ramsport
SingleCab
SingleCab
 
2 Jahre Mitglied2 Jahre Mitglied
 
 
Beiträge: 99
Registriert: 19.03.2015
Letzter Besuch: Gestern 13:12
Wohnort: Passau

Re: Ram und die Straßen in Süditalien

Beitragvon Uwe1 » 28. Jul 2016 10:37

Also in der Toskana sowie auf Sardinien sind die Straßen bestimmt nicht kleiner oder schmäler wie weiter unten. :mrgreen:
Geht alles. 8) Auch mit Kabine. Und da bin ich mal ne ganze Ecke breiter wie der RAM nackig. :mrgreen:

Oder kauf dir nen kleineres Auto. :-"
Benutzeravatar
Uwe1
Händler
Händler
 
6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 60
Beiträge: 656
Registriert: 18.04.2011
Letzter Besuch: 21. Aug 2017 08:45
Wohnort: Gars am Inn

Re: Ram und die Straßen in Süditalien

Beitragvon lutzkerstin » 28. Jul 2016 14:19

wir fahren jedes Jahr nach Kroatien. Da sind die Straßen noch enger als in Italien und geht auch alles klar. Hab mal einen Lkw 3 km rückwärts fahren lassen, weil wir einen Anhänger am Auto hatten und der nicht. Noch nie Probleme gehabt und hängen geblieben.
Grüße von Kerstin & Lutz
Ehrliche Feinde sind wertvoller als unehrliche Freunde

Bild
Benutzeravatar
lutzkerstin
1500er
1500er
 
9 Jahre Mitglied9 Jahre Mitglied9 Jahre Mitglied9 Jahre Mitglied9 Jahre Mitglied9 Jahre Mitglied9 Jahre Mitglied9 Jahre Mitglied9 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 60
Beiträge: 2461
Bilder: 115
Registriert: 20.10.2008
Letzter Besuch: 14. Dez 2017 21:44
Wohnort: Weißenfels

Re: Ram und die Straßen in Süditalien

Beitragvon odios1 » 29. Jul 2016 13:15

ok super danke mal für die Infos.
Das mit dem Diebstahl ist wohl gerade dort ziemlich heikel, meine Freundin ist ja da aufgewachsen und sie rät mir dringlichst zumindest Nachts auf den Gebührenpflichtigen/Bewachten zu parken.

Naja hab mir jetzt eh ein 50er Ape in Deutschland gekauft das ich am Samstag hol, denk daher eh nicht dass ich dann mit Hänger runter fahre. Denk wohl auch dass ich vielleicht für die Zentren nur ein Fahrrad hinten rein schmeiße (oder meine Ape :D ) oder einfach rein laufe. Garda mach ich auf dem Rückweg auch noch ein Stopp, aber ich hab das dort noch nie so empfunden dass die Straßen so eng sind. Allerdings war ich meistens mit Moped unten.
Benutzeravatar
odios1
QuadCab
QuadCab
 
1 Jahr der Mitgliedschaft
 
Themenstarter
 
Alter: 38
Beiträge: 121
Registriert: 29.12.2015
Letzter Besuch: 29. Aug 2017 01:39
Wohnort: Göppingen

Re: Ram und die Straßen in Süditalien

Beitragvon Dodge48 » 29. Jul 2016 17:16

Wir fahren im September auch bis Süditalien, leider nicht mit RAM, aber mit einem Wohnmobil :)

Das Ding ist noch ein bisschen breiter und länger, wird schon klappen :mrgreen:
1500 Sport Crew Cab, 5,7L Hemi, EZ 10.2015
Granite Crystal Metallic
Jason GFK Deckel
Magnaflow 18"
Crux WLAN-Anbindung Uconnect
Blackout Projektorscheinwerfer
LED´s: Abblendlicht 90mm Modul, TFL-Switchbacks, LED Nebler/TFL/Kurvenlicht
Benutzeravatar
Dodge48
CrewCab
CrewCab
 
5 Jahre Mitglied5 Jahre Mitglied5 Jahre Mitglied5 Jahre Mitglied5 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 49
Beiträge: 808
Registriert: 23.09.2012
Letzter Besuch: Gestern 23:52
Wohnort: Münsterland

Re: Ram und die Straßen in Süditalien

Beitragvon HansDell » 10. Aug 2017 17:58

Töm hat geschrieben:
ONE4TV hat geschrieben:Mach dir lieber Gedanken, wie du an den Mautstellen bezahlen willst - bei den Automaten sind die Schlitze für die LKW zu hoch und für die PKW zu niedrig... :oops:



Das Problem kenn ich auch. Such mir immer die Durchfahrt wo man Bar bezahlen kann.
Habe es selber erlebt. Den Wohnmobilfahrer vor mir ist wohl die EC-Karte runtergefallen und hat vor lauter Panik die Türe aufgerissen. :oops: :oops: ging nur nicht.


Ich grab das nochmal aus da wir im September an den Gardasee fahren. Die Orte sind klar, fahren schon ewig dort hin...
Aber die Mautstellen machen mir schon Sorgen.
Kenne das vom Jeep, mit Automat ist eine Katastrophe. Habe das Wechselgeld nicht immer entnehmen können da die beschissene Kiste unten viel zu tief war.
Gab oft Trinkgeld :redhotevil:

Hat denn jemand einen Tip wie es besser läuft? Evtl. die "hoffentlich geht die Schranke automatisch hoch" Lösung?
Danke für jeden Tip.
Grüße
2017 Dodge Ram 1500 Limited "Special", 5,7l, 122l Prins II, Ram Box ,MX4, Soundmaster, black, leider geil!
Benutzeravatar
HansDell
QuadCab
QuadCab
 
4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied
 
 
Beiträge: 335
Registriert: 28.01.2013
Letzter Besuch: Gestern 11:30
Wohnort: 52355 Düren

Re: Ram und die Straßen in Süditalien

Beitragvon Rheinlaender » 11. Aug 2017 08:21

Bin mir jetzt nicht sicher ob das schon mal hier kam oder ob ich das sonst irgendwo im Netz gefunden habe. Aber das hier ört sich ganz gut an.

https://www.tolltickets.com/country/italy/telepass.aspx

Ich habe aber keine Erfahrung mit dem Anbieter.
RAM 1500 - Bj. 2004 - 5.7 - Quad Cab - Long Bed
un am grinse wie en Honigkochepääd!
Benutzeravatar
Rheinlaender
Newbie
Newbie
 
5 Jahre Mitglied5 Jahre Mitglied5 Jahre Mitglied5 Jahre Mitglied5 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 45
Beiträge: 44
Registriert: 24.11.2012
Letzter Besuch: Gestern 14:57
Wohnort: Bonn

Re: Ram und die Straßen in Süditalien

Beitragvon Thorty » 11. Aug 2017 15:12

ich war im Juni in Italien und hatte auf der Autostrada null Probleme in den Mautstellen. Weder von der Breite (da passen ja auch LKW durch), noch von der Höhe der Automaten. Davor die Jahr mit dem Wrangler aber auch nicht, zur Not macht man eben gerade die Tür auf und greift um die Tür herum...
Zum Zahlen nehme ich aber eigentlich immer eine Eurocard, da entfällt das Gefummel mit dem Kleingeld.

Gruß, Thorty
2017 RAM 1500 Sport Crew Hemi Bild
2013 Jeep Wrangler 2.8 CRD
Benutzeravatar
Thorty
Newbie
Newbie
 
4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied
 
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.11.2013
Letzter Besuch: 11. Dez 2017 12:03
Wohnort: Gütersloh

Ram und die Straßen in Süditalien

Beitragvon T-Rider » 12. Aug 2017 12:30

Rheinlaender hat geschrieben:Bin mir jetzt nicht sicher ob das schon mal hier kam oder ob ich das sonst irgendwo im Netz gefunden habe. Aber das hier ört sich ganz gut an.

https://www.tolltickets.com/country/italy/telepass.aspx

Ich habe aber keine Erfahrung mit dem Anbieter.
Hi

Ist zwar schon ein paar Jährchen her, aber damals hatte ich das System geordert. Super Sache, man fährt ran, Schranke geht auf, du fährst durch, es macht piep und gut ist. Abrechnung kommt wenn du wieder zu Hause bist.
Schlange stehen entfällt ebenfalls [emoji41].
Hatte damals einen ChevyTrans Sport. Der ist zwar nicht so hoch wie ein Ram aber doch höher als ein normaler PKW.
Würde mir das Teil immer wieder Ausleihen!


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Zuletzt geändert von T-Rider am 12. Aug 2017 12:31, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß

T-Rider
T-Rider
Newbie
Newbie
 
 
Beiträge: 22
Registriert: 22.07.2017
Letzter Besuch: 26. Nov 2017 17:07
Wohnort: BW

Re: Ram und die Straßen in Süditalien

Beitragvon HansDell » 12. Aug 2017 14:15

Ja das hört sich doch viel versprechend an. Ist denn die automatische Spur etwas breiter als die wo man selber bezahlen muss?


Dodge Ram 1500 Limited 5.7 LPG Prins MY2017 (bald[emoji16])
2017 Dodge Ram 1500 Limited "Special", 5,7l, 122l Prins II, Ram Box ,MX4, Soundmaster, black, leider geil!
Benutzeravatar
HansDell
QuadCab
QuadCab
 
4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied
 
 
Beiträge: 335
Registriert: 28.01.2013
Letzter Besuch: Gestern 11:30
Wohnort: 52355 Düren

Re: Ram und die Straßen in Süditalien

Beitragvon T-Rider » 12. Aug 2017 15:32

Weiss nicht ob die breiter sind, aber konnte da mit den chvi gut durchfahren. Musste meist bremsen, weil die Schranken so spät aufgingen [emoji23]


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Gruß

T-Rider
T-Rider
Newbie
Newbie
 
 
Beiträge: 22
Registriert: 22.07.2017
Letzter Besuch: 26. Nov 2017 17:07
Wohnort: BW

Re: Ram und die Straßen in Süditalien

Beitragvon boroka » 12. Aug 2017 17:47

Ich war neulich in Kroatien und da sind die Strassen auch teilweise sehr schmal.

Was geholfen hat war, dass mein Navi eine Einstellung für Wohnmobile hat und dementsprechend breitere Strassen sucht.

damit ging das eigentlich problemlos.
Dodge Ram 4x2 Quadcab
EZ 01.2005
5,7l Hemi
boroka
QuadCab
QuadCab
 
2 Jahre Mitglied2 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 34
Beiträge: 196
Bilder: 25
Registriert: 10.08.2015
Letzter Besuch: Heute 02:16
Wohnort: Gütersloh

Re: Ram und die Straßen in Süditalien

Beitragvon odios1 » 22. Aug 2017 01:13

Nächste Woche ist es wieder soweit und ich fahre wieder mit dem Diggen runter. Hab vergessen zu berichten. Es geht schon WENN niemand Inder Kurve parkt. Etliche Bordsteine und ein paar Treppen musst ich aber schon überrollen. Die sind da teilweise auf die Gehwege gebaut. Zumindest da sehr eng teilweise. Maut war stressig, LKW zu hoch Pkw zu tief, man hockt genau in der Mitte. Ging aber irgendwie schon. Witzig ist es schon, keiner wusste in dem Kaff was das für ein Auto seien soll und in den bergigen Tunneln sind sie beim Kick down immer etwas erschrocken. Tatsächlich einen einheimischen SRT im nächsten Kaff gesehen, ansonsten Tagelang nicht mal was ähnliches wie der Ram. Schon ungewohnt :-D
Übrigens bewachter Parkplatz war echt sein Geld wert
Benutzeravatar
odios1
QuadCab
QuadCab
 
1 Jahr der Mitgliedschaft
 
Themenstarter
 
Alter: 38
Beiträge: 121
Registriert: 29.12.2015
Letzter Besuch: 29. Aug 2017 01:39
Wohnort: Göppingen

Vorherige

Zurück zu Allgemeines - Trucks Only



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder